dall‘ altra parte

Max_Grueter_Erdtaucher.jpg
Max Grüter, Erdtaucher, 2012/2016, ©F.X.Brun

Sommerausstellung

18. Juni bis 28. August 2016

dall‘ altra parte zeigt über den Sommer 2016 eine Ausstellung mit drei Stationen: Altdorf, Göschenen und die Gotthard-Passhöhe

DIE ZEIT: Eine Festung Kunst

Artikel von Daniele Muscionico

art-tv: Das Kulturfernsehen im Netz
Filmbeitrag von Ueli Abt

SRF: Entschleunigen Sie nach der rasanten Gotthard-Fahrt-mit Kunst!
Artikel von Nicole Salathé

Haus für Kunst Uri in Altdorf

Die ausgestellten Arbeiten im Haus für Kunst Uri thematisieren fundamentale Themen wie Heimat, Migration, Mobilität und eine Art Repräsentation von Landschaft, mit historischen Anspielungen unter anderen mit dem Urner Künstler Heinrich Danioth.

ausstellende KünstlerInnen: Stefan Banz, Guido Baselgia, Chalet5, Heinrich Danioth, Pascal Danz, Christoph Draeger, Marco Fedele di Catrano, Iris Ganz, Lukas Geisseler, Il Lungo Addio – Fotografien zur italienischen Emigration in die Schweiz, Monica Ursina Jäger, Lutz&Guggisberg, Luc Mattenberger, Martina von Meyenburg, Peter Regli, Jean-Frédéric Schnyder, Andri Stadler, Peter Stoffel, Miki Tallone, Edit Oderbolz, Roman Signer

Strohbaracke in Göschenen

Ganz hinten im Dorf an der Göschenen Reuss, am Fusse des Gotthards, der alpinen Schnittstelle zwischen Nord und Süd, steht das ehemalige Zeughaus, ein Bau aus dem früheren Bestand der Schweizer Armee. Das prägnante Gebäude wurde umfunktioniert und beherbergt heute als «Kunstdepot Göschenen» eine private Sammlung zeitgenössischer Kunst. Die «Stiftung Kunstdepot» lädt internationale Künstlerinnen und Künstler zum Arbeiten in die Innerschweiz. Unter dem Giebel des ehemaligen Zeughauses wurden drei geräumige Ateliers eingerichtet. Für die Ausstellung dall‘ altra parte – mit zeitgenössischer Kunst auf den San Gottardo durften einige unserer Künstlerinnen und Künstler die Ateliers während zwei Monaten nutzen. Es entstanden Arbeiten mit direktem Bezug zur markanten Landschaft.
In der dazugehörigen Strohbaracke ist eine grosse Installation mit Videoprojektionen des Künstlerduos Lutz&Guggisberg zu sehen, die das Duo für diesen Raum neu geschaffen hat.
Weitere Möglichkeiten bieten sich im Aussenraum: so auch ein Rundgang, der vom Bahnhof durch den Visierstollen (historisches Ausstellungsprojekt von Kilian T. Elsasser) zur Dorfmitte und direkt zur Strohbaracke führt, macht den Parcours in Göschenen vielstimmig.

ausstellende Künstler: Lutz & Guggisberg

Strohbaracke
Göscheneralpstrasse 7
6487 Göschenen
info@kunstdepot-goeschenen.com

Fondazione Sasso San Gottardo auf der Passhöhe

Gotthardfestung und Riesenkristalle entdecken
Einst geschaffen um das Land verteidigen zu können und streng geheim – heute ein einzigartiger Ort für Ausflüge in das sagenumwobene Herz der Schweiz. In den gewaltigen Kavernen der ehemaligen Festung  «Sasso da Pigna» entstand, auf dem mystischen Gotthardpass, ein einzigartiges Museum:  «Sasso San Gottardo». Die Festung ist eine der grössten und damit wohl eine der beeindruckendsten, unterirdischen Verteidigungsanlagen der Schweiz.
Mit den ausgewählten künstlerischen Interventionen möchten wir ein nicht explizit kunstinteressiertes Publikum begeistern und visuell mit starken Setzungen verführen können.

ausstellende KünstlerInnen: Chalet5, Klodin Erb, Max Grüter, Hans Josephsohn, Simon Ledergerber, Luc Mattenberger

Sasso San Gottardo
Gotthardpass
0844 11 66 00 (allgemeine Infos)
info@sasso-sangottardo.ch

Luc Mattenberger, The drop, 2012, ©F.X.Brun
Ausstellungssituation Haus für Kunst Uri, im Hintergrund: Marco Fedele di Catrano, J.H.A.E.V.G., 2016 ©F.X.Brun