Guy Tillim und Verborgene Welten mit Vanessa Püntener und Olga Titus

Guy Tillim, aus der Serie «Petros Village, Malawi», 2006; courtesy Galerie Michael Stevenson Fine Art Capetown
Guy Tillim, aus der Serie «Petros Village, Malawi», 2006; courtesy Galerie Michael Stevenson Fine Art Capetown

Frühlingsausstellung

15. März bis 18. Mai 2008

Guy Tillim (RSA, *1962) präsentiert im HAUS FüR KUNST URI seine erste Ausstellung in einer Institution in der Schweiz. Guy Tillim war an der Documenta XII in Kassel mit einer Auswahl aus «Congo Democratic» vertreten. Die Serien des südafrikanischen Fotografen zeigen Porträts von Menschen aus dem Congo, Malawi und Angola, die den Wirren von Bürgerkriegen ausgesetzt sind.

Diese Arbeit wird der Serie «Alp» von Vanessa Püntener (CH, *1973) gegenüber gestellt. Es sind Porträts einer verborgenen Welt, welche sie auf Urner Alpen in den Jahren 2005 und 2006 realisiert hat.

Olga Titus (Schweiz, *1977) thematisiert in ihren Arbeiten lustvoll und verspielt ihr Leben zwischen zwei Realitäten als Schweizerin mit indischen Wurzeln. Sie ist mit zwei Videoinstallationen vertreten, welche humorvoll diese Suche nach Identität visualisieren

Kunstschaffende der Ausstellung:
Guy Tillim
Vanessa Püntener
Olga Titus

Vanessa Püntener, «Urnerboden, Sommer 2005», aus der Serie «ALP»
Ausstellungsansicht Haus für Kunst Uri - Guy Tillim und verborgene Welten mit Vanessa Püntener und Olga Titus 2008; Vanessa Püntener, «Urnerboden, Sommer 2005», aus der Serie «ALP»
Guy Tillim (RSA): Daison Luke and Faness Bisamoro, Petros Village, Malawi, 2006Vanessa Püntener (CH): aus der Serie Alp, 2006Olga Titus (CH): Han es Herzeli wie äs Vögeli, Videostill, 2006
Guy Tillim (RSA): Daison Luke and Faness Bisamoro, Petros Village, Malawi, 2006 Vanessa Püntener (CH): aus der Serie Alp, 2006 Olga Titus (CH): Han es Herzeli wie äs Vögeli, Videostill, 2006