Urner Jahresausstellung 2013

KUNST- UND KULTURSTIFTUNG HEINRICH DANIOTH

Werk- und Förderungsbeiträge 2013
Sonderausstellung: Mariette Merz

Übergabefeier/Vernissage: Samstag, 7. Dezember 2013, 17 Uhr

Vor gut dreissig Jahren vergab das Kuratorium das erste Urner Werkjahr dem Innerschweizer Literaturpreisträger Martin Stadler für den Roman «Bewerbung eines Igels». Im selben Jahr zeichnete die Kunst- und Kulturstiftung Heinrich Danioth auch die diesjährige Innerschweizer Kulturpreisträgerin Maria Zgraggen aus, die am 21. September 2013 ausgezeichnet wurde. Das frühe Fördern von Talenten ist Hauptzweck der Danioth-Stiftung, die seit ihrem Bestehen viel bewirkt hat.

Das Kuratorium entschied, die Jahresausstellungen mit einer Sonderausstellung im angebauten Danioth Pavillion zu ergänzen. Als erste Urner Künstlerin erhielt nun Mariette Merz diesen Raum zugesprochen. Nachdem die Malerin vor Kurzem verstarb, wird Direktorin Barbara Zürcher das Werk der Malerin posthum ausstellen und im Rahmen der Übergabefeier würdigen. Dank dem grosszügigen Entgegenkommen der Dätwyler Stiftung steht der Danioth Pavillion auch künftig für die Jahresausstellung zur Verfügung.

Die Ausstellung wird erstmals über Neujahr verlängert und dauert bis Sonntag, 5. Januar 2014.

Medienmitteilung

Einladungskarte 32. Urner Jahresausstellung

Laudatio von Urs Bugmann

Im Danioth Pavillon

HOMMAGE AN MARIETTE MERZ (1925–2013)

Mariette Merz

Wir zeigen Skizzenbücher, klein- und grossformatige Bilder aus allen Schaffensphasen.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit das Atelier von Mariette Merz zu besuchen und noch mehr Arbeiten zu sichten, vor allem aber die Wirkungsstätte ihrer Inspiration nachzuempfinden.

Flyer mit Daten und Koordinaten

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar