Peter Regli

«Urnerinnen 1938, 2008», Marmor, 45 x 45 x 110 cm und 55 x 50 x 90 cm; «Im Gwüest 1945, 2013», Holz, Dimensionen variabel; Foto: © Niklaus Spörri

Peter Regli
*1959 in Andermatt
lebt in Zürich

Ausbildung
1993-97 Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
seit 1995 anonyme Interventionen sogenannte «Reality Hacking» im In- und Ausland im öffentlichen Raum

www.realityhacking.com
www.sikart.ch
www.hausfuerkunsturi.ch/allgemeines/natur-zwischen-sehnsucht-und-wirklichkeit/
www.hausfuerkunsturi.ch/allgemeines/dall-altra-parte-d1/
www.hausfuerkunsturi.ch/allgemeines/peter-regli-der-schlafende-baum-d1/
www.hausfuerkunsturi.ch/allgemeines/kunst-furs-buro-einblicke-in-die-kunstsammlung-des-kantons-uri/

Peter_Regli_Winterlandschaft
Peter Regli, «Winterlandschaft 1950, 2013», Holz, Kletterseile, Tempera, Dimensionen variabel; Foto: © Peter Regli
«Gitschen 1952, 2008», 130 x 140 x 360 cm; Foto: © Niklaus Spörri
«Berge über Nebelmeer 1925, 2013», Holzkohle, PU-Klebstoff, Dimensionen variabel; Foto: © Niklaus Spörri