Zurzeit ist unser Haus geschlossen. Gerne begrüssen wir Sie vom

7. März (Vernissage) bis 17. Mai 2020

zu unserer Frühlingsausstellung ANTON BRUHIN – HAUPTSACHE

Anton Bruhin, 1949 in Lachen, Kanton Schwyz geboren und in Schübelbach aufgewachsen, lebt in Zürich. Er hatte zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland und fand auch mit seinen Auftritten als Musiker (Maultrommel), Performer und Autor früh Beachtung und Anerkennung. 2014 hat ihn das Bundesamt für Kultur mit dem Meret Oppenheim, Preis geehrt.

In der Ausstellung im Haus für Kunst Uri zeigt Bruhin seine grossangelegte Serie der «Dämonen» – ein Formenspiel, das an komplexe Gesichter und diabolisch bis lachende Fratzen erinnert. Aber auch Holzköpfe, «Copfi», Schönheiten, Porträts und Selbstporträts, Arbeiten in den verschiedensten Medien rund um das Thema Haupt.

Anton Bruhin, T minus, Bronzekopf massiv, 50 x 20 x 14 cm, 2019, Unikat, Foto: Stiftung Sitterwerk, St.Gallen