HEIDI BUCHER

  
Das Werk von Heidi Bucher ist eng verknüpft mit ihrer Biografie. Die Künstlerin bedient sich in den 1970er und 80er-Jahren neuer Materialien mit ausgeprägt taktilen Qualitäten wie Latex, gebrauchte Textilien und getragene Kleider, wodurch ihr Werk inhaltlich eine neue ästhetische und existentielle Dimension erlangt. Bekannt wurde die Künstlerin mit ihren Häutungsaktionen, die sie auf Raumhäutungen verlassener Räume und Gebäude ausdehnte. Die im HfK präsentierten Werke, die um den Themenbereich Wasser kreisen, dürfen als existentielle Auseinandersetzungen mit Leben, Lebensfluss und Dasein betrachtet werden.

* 1926 in Genf
† 1993 in Brunnen
http://www.heidibucher.com/
http://www.sikart.ch/KuenstlerInnen.aspx?id=4002214

Guy_Tillim1_01.jpg

<- Zurück