Home: Haus für Kunst Uri - Danioth Pavillon
Videostill aus «Les joueurs», 2005
Videostill aus «Les joueurs», 2005

Petra Warrass

 

In ihren künstlerischen Arbeiten inszeniert Petra Warras vermeintlich alltägliche Situationen, deren tiefgründige Absurdität sich rasch eröffnet. Dabei entwickelt sie eine Bildsprache, die wiederum von elaborierten Inszenierungen zeitgenössischer bildender und darstellender Kunst inspiriert wurde.

Das Spiel der Kinder in dem Film Les joueurs, aufgenommen auf einem Spielplatz in Paris, macht uns die Elemente unserer aktuellen cineastischen Gewaltdarstellungen, die wir als kunstvolle Filmsprache mit Oscars dekorieren, irritierend aus einer veränderten Perspektive bewusst. Unser unerschütterlicher Glaube an die Unschuld der Kinder wird durch deren expertenhafte Imitation des Tötens erschüttert.

Geboren 1970 in Birkenfeld, Deutschland, die Künstlerin lebt und arbeitet in Düsseldorf. Einzel- und Gruppenausstellungen: 2011, Petra Warras Fotografie und Videos, Galerie Klimczak, Viersen. 2010, Wir sind die Anderen, DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst. 2009, ganz ist nie eins, Maler-Zang-Haus, Birkenfeld. 2008, Mensch + Tier, Galeriehaus, Nürnberg. 2007, Wo es ist, Laden 44, Düsseldorf. 2006, Jackpot, Kunstverein Ludwigshafen and Galerie im Körnerpark, Berlin. 2005, Trendwände 2005, Kunstraum Düsseldorf. 2004, Da sitz ich so, ganz harmlos, Friedrich-Hundt-Gesellschaft, Münster.

 

 

 

Download