Home: Haus für Kunst Uri - Danioth Pavillon

Edith Flückiger: some souls see..., 2009/2016, Buchstaben aus eloxiertem Aluminium, Wandhalterung, Foto: ©F.X. Brun

Germaine Koh: There/Here, 2011, found doors and modified door mechanisms connected over Internet with custom electronics, Foto: ©F.X. Brun

(im)mobile

5. März bis 15. Mai 2016


Öffnungszeiten über die Ostertage:
Karfreitag, 25. März, 11 Uhr bis 17 Uhr
Ostersonntag, 27. März, 11 Uhr bis 17 Uhr
Ostermontag geschlossen

 

art-tv: Das Kulturfernsehen im Netz

Haus für Kunst Uri | (im)mobile

Filmbeitrag von Isabel Bures

 

 

 

Gastkuratiert von Mireille Bourgeois (IOTA) und Chantal Molleur (WHITEFRAME)

 

Die beiden Künstlerinnen Edith Flückiger und Germaine Koh zeigen konzeptuelle Arbeiten, basierend auf elektronischen oder digitalen Impulsen: thematisiert wird die Bewegung, das Gleichgewicht und der Stillstand. Aber auch eine mediale Reflexion über Vergängliches, Vergangenes und Vergehendes.

 

Germaine Koh interessiert sich für den öffentlichen Raum, alltägliche Objekte, die sie in ihren Installationen und Objekten in eine Interaktion versetzt.

 

Die Schweizer Künstlerin Edith Flückiger arbeitet im Bereich Video, Installation und Text/Sprache.

 

 

Edith Flückiger

Germaine Koh

 

 

Mireille Burgeois (IOTA)

Chantal Molleur (WHITEFRAME)